Auftakt des Branchentreffs Gat/Wat in Essen. Die Veranstalter erwarten in diesem Jahr wieder über 2500 Fachbesucher.
Bild: DVGW

GAT/WAT war zentraler Treffpunkt der Entscheider

Mit einer Rekordbeteiligung von 220 Ausstellern und über 7000 Besuchern ging gestern der Gas-Wasser-Branchentreff GAT/WAT in Essen zu Ende.

Die Aussteller aus acht Nationen präsentierten vom 26. bis 28. Oktober ihre Produkte und Dienstleistungen rund um Transport, Speicherung, Effizienz, Smart Energy und grüne Technologien. Sie gaben den rd. 7300 Besuchern Antworten auf aktuelle Themen der Branche – von der Energiewende bis hin zu effizienten Lösungen für Verbraucher.

"Die Kombination aus Deutschlands Leitmesse und größtem deutschsprachigen Kongress der Gas- und Wasserwirtschaft erwies sich erneut als der zentrale Treffpunkt für Entscheider", so der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) als Veranstalter. 75 % der Fachbesucher seien an Einkäufen und Beschaffungen in ihren Unternehmen beteiligt gewesen. Die meisten von ihnen seien für Energie- und Wasserversorger, Dienstleister sowie Industrieunternehmen tätig, meldet der DVGW.

Die GAT/WAT findet im nächsten Jahr vom 8.–10. November erneut in der Messe Essen statt. (hi)