HAMBURG ENERGIE-Geschäftsführer Michael Beckereit überreicht Inken Hansson ein E-Bike im Kundencenter von HAMBURG ENERGIE am Ballindamm. Die Volksdorferin ist die 100.000 Kundin des städtischen Energieversorgers.
Bild: Hamburg Energie

Hamburg Energie mit 100 000 Kunden

Das rekommunalisierte Unternehmen kann nach fünf Jahren eine bemerkenswerte Bilanz ziehen.

Fünf Jahre nach Marktstart hat der Energieversorger Hamburg Energie den 100 000sten Kunden in Empfang genommen. „Mit dem Erreichen der 100 000-Kunden-Grenze nach nur fünf Jahren haben wir nicht nur unsere Ursprungsplanung übertroffen. Mit diesem Wachstum sind wir das erfolgreichste Rekommunalisierungsprojekt Deutschlands“, so Michael Beckereit, Geschäftsführer des Energieversorgers. „Kein anderer Energieversorger hat in einer so kurzen Zeit so viele Kunden gewonnen“.

Und das Wachstum hält an: Gegen den derzeitigen Trend in der Ökostrom-Branche verzeichnet Hamburg Energie einen beständigen Kundenzulauf. Michael Beckereit: „Als städtischer Energieversorger verzichten wir auf Bonustricks. Unsere Kunden überzeugen wir mit günstigen Preisen und fairen Vertragsbedingungen“. Zuletzt hatte das Unternehmen angekündigt, die Strompreise ab dem 1. Jan. 15 um bis zu 0,3 ct/kWh zu senken. Als 100 000ste Kundin hat nun Geschäftsführer Beckereit Inken Hansson aus Hamburg-Volksdorf begrüßt und ihr ein E-Bike als Willkommensgeschenk überreicht.

Hamburg Energie wurde 2009 auf Grundlage eines Senatsbeschlusses als Tochter des städtischen Unternehmens Hamburg Wasser gegründet. Insgesamt produziert das Unternehmen aus Wind, Sonne und Biomasse mehr als 80 Mio. kWh grüne Energie pro Jahr. (al)