Integration
Bild: SWM

Integration durch Ausbildung

Die Stadtwerke München (SWM) unterstützen finanziell das Projekt, junge Menschen aus sechs Ländern zur Ausbildungsreife zu bringen.

Flüchtlinge, die aus Krisengebieten nach Deutschland gekommen sind, hier zu integrieren, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, der sich auch die SWM verpflichtet sehen. Deshalb haben sie gemeinsam mit dem Verein Spectrum, mit dem sie seit bereits knapp 30 Jahren das erfolgreiche Stadtwerkeprojekt betreiben, eine besondere Initiative gestartet: Über Praktika hinaus werden 13 junge Menschen aus sechs Ländern mit einem Berufsvorbereitungsjahr zur Ausbildungsreife gebracht – eine nachhaltige Maßnahme. Diese „Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme“ dauert 12 Monate. Finanziert wird sie jeweils zu gleichen Teilen von der Bundesagentur für Arbeit und von den SWM.

Das gemeinsame Berufsvorbereitungs-Projekt ist durchlässig für Teilnehmer, die mit ihren Leistungen schon vor dem Abschluss ihre Ausbildungsreife belegen. Bester Beweis dafür ist einer der Teilnehmer: Der 20-Jährige Afghane ist seit drei Jahren in Deutschland und hat in dieser Zeit seinen Mittelschulabschluss gemacht. Mit seinen hervorragenden Leistungen im Rahmen eines Industriemechaniker-Praktikums konnte er die Ausbilder von seiner Ausbildungsreife überzeugen. Seit 1. November ist er jetzt offiziell regulärer Auszubildender bei den SWM. (ad)