Arnim Roß, Bürgermeister der Gemeinde Kaufungen, Erste Beigeordnete Doris Bischoff und Gemeindewerke-Geschäftsführerin Melanie-Susanne Heinemann bei der Vertragsunterzeichnung. Bild: Gemeindewerk Kaufungen

Kaufungen unterzeichnet Konzessionsvertrag

Vor zwei Jahren hat die Gemeinde Kaufungen beschlossen, das Stromnetz wieder in die Hand der Bürger zu legen. Nun wurde der Konzessionsvertrag unterschrieben.

Mit der Unterzeichnung des Konzessionsvertrags von Gemeinde und Gemeindewerk Kaufungen sei der Grundstein für die Stromnetzübernahme von der EAM gelegt. "Wir möchten die Bürger in Kaufungen mit unserem eigenen, dafür gegründeten Gemeindewerk versorgen und damit Einfluss auf die Art der Energieversorgung nehmen", so Bürgermeister Arnim Roß. Durch die kommunalfreundliche Ausgestaltung profitieren sowohl Gemeinde als auch Gemeindewerk vom Konzessionsvertrag. Das Gemeindewerk Kaufungen war gemeinsam mit den Städtischen Werken aus Kassel gegründet worden; die Gemeinde selbst ist aktuell mit einem Prozent Anteilseigner des Gemeindewerks, der Anteil kann bis zu 74,9 % aufgestockt werden.

Melanie-Susanne Heinemann, Geschäftsführerin des Gemeindewerks, erklärt das weitere Vorgehen: „Wir können jetzt mit dem bisherigen Netzbetreiber in den Dialog zur Netzübernahme eintreten und hoffen, zu einem schnellen Ergebnis zu kommen.“

Kaufungen hat sich zum Ziel gesetzt, die Versorgung mittelfristig komplett auf erneuerbare Energien umzustellen. Dafür seien die Städtischen Werke ein idealer Partner. Das Kasseler Unternehmen versorgt seine rund 100 000 Kunden schon seit 2007 mit Naturstrom aus Wasserkraft, seit 2009 erhalten Erdgaskunden klimaneutral gestelltes Naturgas. (wa)