Die Zentrale der Stadtwerke Krefeld. Bild: SWK

Krefeld will Lekker komplett übernehmen

Die Stadtwerke Krefeld (SWK) wollen Lekker Energie komplett übernehmen, berichtet die Rheinische Post.

In einer außerplanmäßigen Aufsichtsratssitzung habe der SWK-Vorstand vorgeschlagen, die 51%-Beteiligung der Enervie aus Hagen an Lekker-Strom zu kaufen und damit den Anbieter komplett zu übernehmen. Der Kaufpreis soll rd. 2,5 Mio. € betragen. Lekker verkauft Öko-Strom an gut 300 000 Privathaushalte vor allem in Großstädten wie Berlin, Frankfurt oder Stuttgart - bislang noch mit Verlust, aber die Gewinnschwelle soll im laufenden Jahr überschritten werden. (wa)