Die Leipziger Wasserwerke wollen vom ehemaligen Finanzgeschäftsführer K. H. vor allem die veruntreuten Provisionen in zweistelliger Millionenhöhe zurück.
Bild: © LVV

Leipziger Wasserwerke verklagen Ex-Finanzgeschäftsführer auf Schadenersatz

Die Aufarbeitung des Bestechungs- und Finanzwettenskandals findet in Hannover eine Fortsetzung: Der Kommunalversorger fordert vom früheren Kommunalmanager K. H. mehr als 23 Mio. Euro Schadenersatz.

Die Leipziger Wasserwerke wollen den Finanz- und Bestechungsskandal rund um ihren ehemaligen Finanzgeschäftsführer K. H. laut einem Artikel der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" komplett neu aufarbeiten. Der Kommunalversorger hat dazu jetzt beim Landgericht Hannover eine Schadensersatzklage gegen...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN