Mit LED Kosten sparen

Projektgruppe der Trianel evaluiert Kostensenkungspotential der Straßenbeleuchtung.

Dem "Projekt LED Straßenbeleuchtung" zufolge, könnten die Kommunen in Deutschland pro Jahr 200 Mio. € sparen, wenn sie ihre rd. 8 Mio. Straßenlaternen modernisieren würden. Das sei das zentrale Ergebnis des Projektes unter Federführung von Trianel. Fachleute aus 17 Stadtwerken erarbeiteten für ihre Kommunen einen Kriterienkatalog für LED-Straßenleuchten. Dieser liefere wichtige Informationen für die optimale Straßenbeleuchtung und die Auswahl geeigneter LED-Leuchten. So werden die am Markt verfügbaren LED-Leuchten beispielsweise kategorisiert und analysiert. Damit trage der Katalog zu ganzheitlichen Klimaschutzkonzepten in den Kommunen bei.

Alexander Klötzel, Projektentwickler Energieeffizienz bei der Trianel GmbH erläutert: „Die teilnehmenden Unternehmen betreiben 230 000 Straßenlaternen - im Fachjargon Lichtpunkte. Diese Zahl entspricht der öffentlichen Beleuchtung einer Großstadt mit 2,3 Mio. Einwohnern.” Nachdem die Projektteilnehmer die erste Phase nun abgeschlossen haben, gehe es in Phase II nun um die Planung des Umbaus der Straßenbeleuchtung, die Auswahl der geeigneten Leuchten und die Begleitung der Kommunen und Stadtwerke bei diesem Umbau. (msz)