Neander Energie mit Heimatpaket für Neukunden

"Neander Energie" hat eine Marketing-Kampagne gestartet, um sich lokalen Energiekunden als Versorger zu empfehlen.

"Neander Energie" ist ein lokaler Strom- und Gasanbieter, den 2011 die Städte Heiligenhaus, Wülfrath und Erkrath zusammen gegründet haben. Seitdem hat "Neander Energie" insgesamt 7200 Kunden für sich gewonnen wovon 6800 Kunden den angebotenen Ökostrom und 400 Kunden klimaneutrales Gas beziehen. Nun wurde eine neue Marketing-Offensive gestartet, berichtet "RP.Online", das Internetportal der Rheinischen Post. Neben verstärkter Werbung und einem neuen Facebook-Auftritt, gehöre ein besonderes Angebot dazu, das die Verbundenheit zur Region in den Fokus rücke: "Für Neukunden bieten wir für einen begrenzten Zeitraum das Heimatpaket an, das einen zusätzlichen Anreiz bieten soll, sich für den hundertprozentig kommunalen Anbieter zu entscheiden“, zitiert das Internetportal Gregor Jeken, Chef der Erkrather Stadtwerke. Neukunden erhielten demnach einen 50 Euro-Bonus, eine Familienkarte für das Heljensbad oder das Neanderbad sowie eine Familienkarte für das Neandertal-Museum und einen Wanderführer durchs Neanderland.

Im laufenden Jahr hat Neander Energie bisher 800 Neukunden gewonnen. Arne Dorando, Chef der Wülfrather Stadtwerke kündigte als weitere Motivation für einen Versorgerwechsel zu Neander Energie an: „Für jeden Neukunden im Jahr 2016 spenden wir einen Euro an karitative Zwecke. 50 Prozent gehen an das Umweltbildungszentrum in Heiligenhaus sowie an das Kinderhospiz Burgholz in Wuppertal." (ad)