Schodlok für weitere vier Jahre im Amt

Der Vorstandsvorsitzende der ESWE Versorgungs AG führt weiterhin die Landesgruppe Hessen des VKU.

Ralf Schodlok wurde in seiner Funktion als Landesgruppenvorsitzender einstimmig für die nächsten vier Jahre wiedergewählt. Die stellvertretenden Landesgruppenvorsitzenden Jörg Korschinsky, Geschäftsführer Stadtwerke Weilburg GmbH, und Manfred Siekmann, Vorstandsvorsitzender Stadtwerke Gießen AG, wurden ebenfalls im Amt einstimmig bestätigt. Weiterhin sind Ernst Appel, Betriebsleiter Stadtentwässerung Frankfurt am Main, Jürgen Bepperling, Geschäftsführer Stadtwerke Herborn GmbH, Michael Böddeker, Vorstand HEAG Südhessische Energie AG, Stefan Schaller, Geschäftsführer Energie Waldeck-Frankenberg GmbH, Bernd Petermann, Geschäftsführer Zweckverband Wasserversorgung Stadt und Land Offenbach, Martin Rühl, Geschäftsführer Stadtwerke Wolfhagen GmbH, Jürgen Schmidt, Geschäftsführer Überlandwerk Groß-Gerau GmbH, und Bernd Schneider, Geschäftsführer Kreiswerke Main-Kinzig GmbH, neu in den Vorstand gewählt worden.

Der Vorstand ist von 14 auf 22 Unternehmen erweitert worden, um unterschiedlichen Unternehmensgrößen und Organisationsformen innerhalb der Landesgruppe besser Rechnung zu tragen.

Das Engagement acht neuer Mitglieder im Vorstand der VKU-Landesgruppe zeigt, dass es von großer Bedeutung ist, sich für gute wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen für kommunale Unternehmen einzusetzen. „Wir wollen in den nächsten Monaten weitere Akzente setzen und die Umsetzung der Energiewende in Hessen und Deutschland mitgestalten; dabei ist es wichtig, dass auch zukünftig eine sichere, preiswerte und umweltfreundliche dezentrale Energie- und Wasserversorgung gewährleistet ist“, hebt Schodlok hervor. (al)