Bild: © Bruno Maul/AÜW

SPR Energie und Adler Emobility fusionieren

Geballte Power für neue, dezentrale Lösungen: Die zwei Spezialisten im Bereich Solarstrom und Elektromobilität legen ihre Unternehmenstätigkeiten zusammen.

Nach der ohnehin schon engen Kooperation von SPR Energie und Adler Emobility Service ist es mehr oder weniger eine Formsache, die beiden Unternehmen zusammenzulegen. Gemeinsam firmieren die Spezialisten im Bereich PV-Anlagen, Elektromobilität und Ladeinfrastruktur nun unter der SPR Energie GmbH.

Ziel der Fusion ist nicht nur, den Ausbau der Solarverstromung und die E-Moblitätsoffensive strategisch noch besser umsetzen zu können, sondern auch optimal auf die Kundenwünsche reagieren zu können. Frank Groneberg, Geschäftsführer der SPR Energie, sieht deutliches Potenzial in Anbetracht der aktuellen Marktentwicklung: Diesel-Fahrverbote und ambitionierte Klimaschutzziele fielen mit deutlich gesunkenen Modulpreisen für PV-Anlagen zusammen. „Unter diesen Voraussetzungen lässt sich eine grüne Energiezukunft auch wirtschaftlich attraktiv für Immobilien- und Liegenschaftsbesitzer, Filialisten, Projektentwickler, Wohnungsbaugesellschaften und Flottenmanager realisieren.“

Fusion auch im Logo sichtbar

Mit dem Start in eine gemeinsame Zukunft ändert sich auch das Firmenlogo der SPR. Das neue Emblem ist eine Verbindung aus der bisherigen Sonne der SPR und der Schraube von Adler. Beide Elemente zusammen sollen einen Kreis für den Rund-um-Service des Unternehmens darstellen. Die SPR übernimmt die Beratung, Planung, Installation und die Wartung der technischen Betriebsführung von sämtlichen Anlagen. Auch in kaufmännischen Aspekten steht sie Kunden zur Seite.

Die Führungsebene der SPR Energie setzt sich aus den Geschäftsführern beider Firmen zusammen: Frank Groneberg, Marc Mommsen und Nils Brodersen von der SPR werden künftig von Adler-Chef Tajo Adler unterstützt. (ls)