Stadtwerke kooperieren statt konkurrieren

Die Stadtwerke Waiblingen und Ludwigsburg-Kornwestheim haben sich beim Bieterverfahren für das Stromnetz von Remseck auf Zusammenarbeit geeinigt.

Zu Beginn der Ausschreibung waren sie noch als Konkurrenten aufgetreten. Die Kooperation, die noch in Verträgen festgelegt werden muss, soll dazu führen, dass die Stadtwerke in Ludwigsburg sich an der Gesellschaft beteiligen, mit der Waiblingen und Remseck das Netz betreiben wollen. Zudem sollen Ludwigsburger Techniker den Service für die Remsecker Gebiete in Pattonville übernehmen.

Die Zusammenarbeit soll noch ausgeweitet werden, wenn in Remseck die Konzessionen für das Gasnetz ausgeschrieben werden, so Volker Eckert, Geschäftsführer der Stadtwerke Waiblingen. Eine Option dazu sei eine Bewerbung über die Netzgesellschaft in Remseck, falls sie bis dahin schon bestünde. (ad)