SWM beteiligt sich an Unlimited Energy

Die Münchner Stadtwerke kaufen 49 Prozent des Berliner Projektentwicklers.

Die Stadtwerke München (SWM) haben sich mit 49 Prozent an der Unlimited Energy GmbH beteiligt, einem Projektentwickler für Windparks mit Firmensitz bei Berlin. Die Unternehmen wollen in den kommenden Jahren gemeinsam erneuerbare Onshore Windprojekte in Deutschland umsetzen, so das Unternehmen in einer Presseerklärung.

Durch die finanzielle und personelle Stärkung kann Unlimited Energy sein Know-how nun noch gezielter in die Projektentwicklung und -umsetzung einbringen. Die SWM werde einen weiteren Geschäftsführer stellen. Mit ihrer ersten Beteiligung an einem in Deutschland tätigen Entwicklungsunternehmen gehen die SWM einen weiteren Schritt im Rahmen ihrer Ausbauoffensive Erneuerbare Energien. Unlimited Energy wird weiterhin eigenständig agieren.

Unlimited Energy hat seit 2009 rund 266 MW an Windkraftanlagen projektiert. SWM folgt damit einem Trend in der Versorger-Branche, für den nun kommenden Ausschreibungsmodus in der Windenergie Projektierer-Know-how aufzubauen. MVV hat vor zwei Jahren begonnen mit dem Kauf der Projektierer Windwärts und Juwi. Abo Wind kooperiert eng mit Südweststrom. SWM betreibt bereits seit September 2011 ein Joint-Venture-Unternehmen mit dem internationalen Projektentwickler WPD aus Hamburg. Ziel der Zusammenarbeit war der Aufbau von Onshore-Kapazitäten in Europa in Höhe von mehr als 1000 MW. (al)