Der Verbund plant in den nächsten drei Jahren Investitionen von zwei Milliarden Euro. Rund ein Drittel davon soll in die Wasserkraft fließen. Das Bild zeigt das Laufkraftwerk des Stromversorgers in Villach.
Bild: © Verbund

Verbund kündigt Milliarden-Investitionen an

Österreich größter Stromversorger will den Solar- und Windkraftausbau forcieren. Im vergangenen Jahr machte dem Konzern operativ vor allem das trockene zweite Halbjahr zu schaffen.

Bis 2030 soll der gesamte Stromverbrauch Österreichs zu 100 Prozent über erneuerbare Energien abgedeckt werden – zumindestens bilanziell. Rund 30 Terawattstunden (TWh) zusätzliche Leistung wird dazu benötigt, das entspricht rund der Hälfte der heutigen Erzeugungsleistung. Der größte Stromkonzern der...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN