VKU sucht innovative Projekte

Kommunale Unternehmen, die eine innovative und zukunftsweisende Idee erfolgreich umgesetzt haben, sind dazu aufgerufen, sich beim VKU zu melden.

Mit dem VKU-Innovationspreis zeichnet der Kommunalverband die Innovationsfähigkeit in kommunalen Unternehmen in den Kategorien "Kommunale Energiewirtschaft", "Kommunale Wasser-/Abwasserwirtschaft", "Breitband/Telekommunikation" sowie "Kommunale Abfallwirtschaft und Stadtreinigung" aus.

Daher sind kommunalen Unternehmen, die selbst eine innovative Idee erfolgreich umgesetzt haben, und finden, dass ihr Projekt Nachahmer finden sollte, dazu aufgerufen, sich bis zum 30. Juni als VKU-Innovationspreisträger zu bewerben.

Eine Jury aus Politik und Wissenschaft sowie dem VKU-Präsidenten, den Vizepräsidenten der Sparten und der Hauptgeschäftsführerin nominiert die Projekte. Bereits zugesagt haben Jochen Flasbarth vom Bundesumweltministerium, Regine Günther vom WWF und Karl Friedrich Falkenberg vom Europäischen Zentrum für politische Strategie. Das Bundeswirtschaftsministerium sowie das Bundesverkehrsministerium prüfen aktuell noch, wen sie in die Jury entsenden, so der Verband. Informationen zur Teilnahme gibt es unter www.vku.de/veranstaltungen/vku-innovationspreis. (sg)