Wingas eröffnet Büro in Österreich

Der Erdgashändler Wingas hat in Wien eine Niederlassung eröffnet und baut damit seine Präsenz auf dem österreichischen Energiemarkt weiter aus.

Das Unternehmen ist bereits seit 2006 in Österreich tätig. Wingas-Geschäftsführer Dr. Gerhard König zufolge sei Österreich der Schlüssel zum Erdgasmarkt Zentraleuropas. Deshalb wolle man auch in Österreich weiter wachsen. Industriekunden sowie regionale und kommunale Weiterverteiler zählen bereits jetzt zu den Abnehmern des Unternehmens in Österreich.

Vorbild für die Büroeröffnung sind die erfolgreich gegründeten Niederlassungen in UK (2003), Belgien (2007) und den Niederlanden (2011). Das Erdgasunternehmen Wingas ist ein Joint Venture der BASF-Tochter Wintershall und des weltgrößten Erdgasproduzenten Gazprom. Über die Tochterfirma Astora kann das Unternehmen auf Erdgasspeicher zurückgreifen, die einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit der Region leisten. Dazu zählen der Speicher im österreichischen Haidach mit über 2,6 Mrd. m3, sowie der größte Erdgasspeicher Westeuropas im norddeutschen Rehden mit einer Kapazität von 4,2 Mrd. m3 und das Speicherprojekt Jemgum an der deutsch-niederländischen Grenze mit einem Volumen von bis zu 1 Mrd. m3 Erdgas. In Deutschland ist das Unternehmen mit einem Marktanteil von rd. 20 % einer der größten Erdgaslieferanten. (msz)