Nachrichten

Ausfallrisiken: Creditreform warnt vor Kettenreaktion

Seit Beginn der Corona-Krise hat das Zahlungsverhalten der Unternehmen verschlechtert. Die Warnsignale nehmen zu.
10.08.2020

Das Zahlungsverhalten der Unternehmen in Deutschland hat sich seit Beginn der Coronakrise verschlechtert.

Der Konjunktureinbruch durch die Corona-Krise hat nach einer Studie der Wirtschaftsauskunftei Creditreform das Zahlungsverhalten von Unternehmen verschlechtert. Die durchschnittliche Verzugsdauer bei offenen Rechnungen sei im ersten Halbjahr auf 10,82 Tage gestiegen, berichtete Creditreform nach Auswertung von rund 3,5 Millionen Rechnungsbelegen. Dies sei der höchste Wert seit Beginn der Erhebung im Sommer 2015.

«Insgesamt hat die Krise einen spürbaren Druck auf die Liquidität erzeugt», heißt es in der Studie. Negative Auswirkungen der Pandemie auf das Zahlungsverhalten ließen sich vor allem in…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In