Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Von Links: Ralf Wittmann (BDEW-Landesgruppe Berlin/Brandenburg), Henner Haferkorn (KOWAB Ost), Markus Pielorz (Confideon), Jarno Wittig (VKU Landesgruppe Berlin/Brandenburg), bei der Präsentation des Benchmarkings im Potsdamer Landtag., Bild: hcn
Die Brandenburger Wasserwirtschaft konnte ihre Leistungsfähigkeit deutlich steigern.mehr...
In Treuchtlingen steigt zum Jahreswechsel der Wasserpreis. Das hat der Werk- und Bäderausschuss des Stadtrats beschlossen.mehr...
Fernwasserversorgung Franken verabschiedet den Wirtschaftsplan 2017. Neben dem Neubau des Wasserwerks Arberg sind zahlreiche neue Projekte anvisiert.mehr...
Die Europäische Kommission nimmt die Revision der Trinkwasserrichtlinie ins Programm. Der DVGW begrüßt diese Entscheidung.mehr...
Zeitung: Die Idee der Rekommunalisierung scheint ein Ende gefunden zu haben; Remondis bietet mehrere Millionen Euro. mehr...
, Bild: DVGW
Zum Auftakt der Wat in Essen äußert sich die Wasserwirtschaft äußerst positiv über die Klage der EU gegen Deutschland zur Nitratrichtlinie.mehr...
Wegen unzureichender Umsetzung der EU-Nitratrichtlinie muss sich Deutschland nun den Schritt der EU-Kommission gefallen lassen.mehr...
Der Bau eines Wasserrückhalte-Beckens wird vom Umweltministerium Baden-Württemberg mit knapp 12 Mio. Euro gefördert.mehr...
Zu viel Stickstoff-Eintrag schadet den Trinkwasser-Ressourcen, da sich der Nitrat-Gehalt im Grundwasser erhöht., Bild: Jennifer Kolling  / pixelio.de
Nun gibt es eine Einigung zur Hoftorbilanz für viehstarke Betriebe, sie soll aber "flächenbezogenes Bilanzierungssystem zur Nährstoffermittlung" heißen.mehr...
Hohe Wasserverluste im Trinkwassernetz der Stadt Greifswald haben die Stadtwerke auf den Plan gerufen. Inzwischen soll das Leck gefunden worden sein.mehr...
Seite 3 von 33« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

STELLENMARKT

Umfrage

Kommunalwirtschaft und Bundestagswahl

Am 24. September wird der 19. Deutsche Bundestag gewählt. Dabei spielen nationale und teilweise auch internationale Themen die Hauptrolle. Kommunalpolitische Herausforderungen stehen dagegen weniger im Fokus. Genau diese adressieren wir aber mit unserer Umfrage. Welche Koalition setzt sich aus Ihrer Sicht für die kommunalwirtschaftlichen Belange am stärksten ein und meistert auch die anstehenden energiepolitischen Herausforderungen am besten?

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

9

Prozent betrug der Rückgang des Steinkohleeinsatzes in Kraftwerken im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr. Laut der AG Energiebilanzen wurden dagegen drei Prozent mehr Braunkohle verwendet.