Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Ein Traktor mäht eine Wiese., Bild: Claas
Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hegt Zweifel, ob der EU-Weg über einen verbindlichen Rechtsakt der richtige Weg im Umgang mit Wasserknappheit und Dürre ist.mehr...
Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) fordert den Bund auf, zur Umweltministerkonferenz im Herbst eine Handlungsempfehlung für die Zulassungspraxis und die Rechtssetzung zum Fracking vorzulegen. mehr...
Den Preis nahm Georg Schmid, E-Werk Mittelbaden,
von Karl Falkenberg (Zweiter von links), Generaldirektor Umwelt in der EU,
entgegen. Mit dabei waren Peter Roth, Hydro-Energie Roth, und Moderatorin
Rene Wyndham, EU., Bild: E-Werk Mittelbaden
Als bestes Umweltprojekt 2011 hat die Europäische Union (EU) die Wasserkraftanlagen des E-Werks Mittelbaden in Gengenbach und Offenburg ausgezeichnet. mehr...
Mainova-Vorstandsvorsitzender Dr. Constantin H. Alsheimer und Steffen Saebisch,Staatssekretär im Hessischen Wirtschaftsministerium, Bild: Mainova
Mit einem Vergleich zwischen der Hessischen Landeskartellbehörde und der Mainova aus Frankfurt wird ein Schlussstrich unter das Verfahren vor dem Oberlandesgericht um die Frankfurter Wasserpreise gezogen. mehr...
Die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) warnt: Die sächsische Mülldeponie Spröda (Nordsachsen) schädige in ihrer Umgebung Grundwasser und beeinträchtige Oberflächengewässer.mehr...
Der Verkauf des RWE-Anteils (24,95 %) an Berlinwasser ist weit fortgeschritten. mehr...
Die Stadtwerke Mainz haben sich dem Bundeskartellamt gegenüber verpflichtet, ihre Wasserpreise ab 2013 um rd. 15% zu senken. mehr...
Seite 31 von 31« 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 »

STELLENMARKT

,

Umfrage

Wie sinnvoll sind einheitliche Netzentgelte?

Die Bundesregierung hat ihr Vorhaben zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar momentan von der Tagesordnung genommen, in der Diskussion bleibt es aber nach wie vor. Profitieren würden insbesondere der Norden und Osten der Republik, wo die Entgelte am höchsten sind. Wie sinnvoll ist das Vorhaben aus Ihrer Sicht?

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

4,5

Prozent beträgt das Minus an CO2-Ausstoß der Kraftwerke in den 28 EU-Staaten in 2016 gegenüber dem Vorjahr – und dies trotz eines um 0,5 Prozent höheren Stromverbrauchs. Laut Agora Energiewende lag dies am stärkeren Erdgas-Einsatz.