Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Das Müllheizkraftwerk von MVV Energie auf der Friesenheimer Insel, © MVV Energie/Thomas Balzer
Die geplante Abschaffung der vermiedenen Netzentgelte sorgt bei Energieversorgern für Unmut. Auch die Inkonsistenz mit dem KWK-Gesetz ist schwer nachvollziehbar.mehr...
Bis 2020 soll ein flächendeckendes Netz von 370 Stromtankstellen entstehen. Dazu kooperieren 32 Thüringer Energieversorger.mehr...
Agora blickt in die Zukunft: Strom aus Erneuerbaren versus fossilen Energien in zwölf Szenarien.mehr...
Acht Netzbetreiber aus Bayern und Baden-Württemberg werden die Smart-Meter-Gateway-Administration gemeinsam stemmen. Wer dabei ist:mehr...
, Bild: © Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Elementare Fragen wie "Was kostet die Energiewende den Staat'', würden nicht gestellt und bleiben unbeantwortet, so der Bundesrechnungshof.mehr...
Umgestürzte Bäume oder abgebrochene Äste, die auf Freileitungen und Strommasten fallen, sorgen derzeit für Stromausfälle in der Bundesrepublik.mehr...
Auch die EEG-Umlage erreichte im vergangenen Jahr eine Rekordmarke. Um die Ausgaben zu decken, mussten Reserven aufgelöst werden.mehr...
Trianel vermarktet Regelleistung des Rüsselsheimer Autobauers. GuD-Anlage mit 100 MW am Stammwerk liefert Minutenreserve und Sekundärregelenergie.mehr...
Branchenverband BDEW stellt eine Vernetzungsplattform mit Kontakten zu über 700 Startups bereit. Zuvor war der VKU mit seiner Learning-Journey gestartet.mehr...
Mit einem sogenannten CEO-Fraud ist die Energieversorgung Nordhausen um 926 500 Euro geprellt worden. Doch das Geld ist noch nicht verloren.mehr...
VKU Stadtwerkekongress
Armin Baumgärtner, 49, ist neuer Geschäftsführer des Unternehmensverbundes Stadtwerke Bruchsal. Er kommt von den Stadtwerken Eisenhüttenstadt.mehr...
Der Geschäftsführer der Reutlinger Stadtwerke sucht sich neue Herausforderung. mehr...
Jetzt kommt auch in die zweite Führungsebene der Kooperation Trianel Dynamik. Und die Berater von BET leiten den Generationswechsel ein.mehr...
Der kommunale Kraftwerksbetreiber Steag hat endgültig die erste Vattenfall-Müllverbrennungsanlage (MVA) ganz übernommen. Die Strategie dahinter:mehr...
Im lange schwelenden Streit um die Fernwärmelieferung haben beide Parteien eine Lösung gefunden. Es geht um den Kraftwerkestandort Mellach.mehr...
Das Effizienznetzwerk ASEW bietet Kommunalversorgern weiter "günstige" Konditionen für Kraftwerke im Keller. Ein Förderprogramm wurde geändert.mehr...
, © Stadtwerke Fürstenfeldbruck
Windräder lagen über den Erwartungen. Der Blick der Stadtwerke geht aber über die Region heraus – unfreiwillig.mehr...
Wie lässt sich die Reaktionszeit eines Gaskraftwerks verkürzen? Indem man es mit einer Batterie kombiniert – so der Plan der Technischen Werke Ludwigshafen.mehr...
Stadtwerke produzieren bereits 61 Prozent des Verbrauchs ihrer Kunden aus erneuerbaren Energien.mehr...
Enthält ein Bescheid einen eindeutigen Fehler, muss eine Behörde ihn ändern. Die Bundesnetzagentur indes hatte da andere Auffassungen. Und scheiterte damit.mehr...
Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas mbH (Mitnetz Gas), Kabelsketal, nimmt eine neue mobile Netzersatzanlage (NEA) in Betrieb.mehr...
Es formieren sich Kräfte zu einem Gazprom-Gegengewicht: Politiker fordern die Öffnung des Gasmarkts Richtung Westen. mehr...
Schwerstarbeit am Saale-Ufer in Halle: Der Hauptsammler wird auf 1,2 km erneuert., Bild: HWS
32 Tonnen schwere Rohrstücke mit einem Außendurchmesser von 3,60 Meter werden im halboffenen Vortrieb eingebaut.mehr...
MVV aus Mannheim will eine neue Anlage bauen. Darin werden bis zu 90 Prozent des Rohstoffs zurückgewonnen. Voraussetzung dafür ist aber die "Monoverbrennung".mehr...
Gemeinsame Stelle schlägt Alarm: Für Q1 2017 sind offenbar noch viele Verträge noch nicht abgeschlossen.mehr...
Treffen zum Thema Nitrat im Trinkwasser: Roman Kaak (VSHEW), Dr. Guido Austen (Zweckverband Wasserwerk Wacken), Olaf Deich (Stadtwerke Elmshorn), Mark Helfrich (CDU), Torsten Fischer (Stadtwerke Glückstadt), Gregor Gülpen (Stadtwerke Itzehoe), Andreas de Vries (Gemeindewerke St. Michel Energie), Bild: VSHEW
Der CDU-Abgeordnete Mark Helfrich informiert sich bei den schleswig-holsteinischen Stadt- und Gemeindewerken. mehr...
Gestern erzielten Umwelt- und Agrarminister eine Einigung, wie es bei der Ausbringung von Dünger weitergeht – zum Schutz des Trinkwassers. mehr...
Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden hat das Verfahren wegen PFC-Verunreinigungen in Rastatt eingestellt. Star-Energie will aber weiterkämpfen.mehr...
Studie von Roland Berger: Impulse für Elektrofahrzeuge durch geplante Fahrverbote in den Städten. China hat beim Lithium die Nase vorn.mehr...
An den Erdgas-Tankstellen von Enercity gibt es Bio-Methan von Verbio. Vier Ballen Stroh reichen für 11 500 Kilometer.mehr...
Der Energieversorger will eine führende Rolle beim Ausbau der Ladeinfrastruktur in Europa spielen. Jetzt geht er in die Offensive. mehr...

STELLENMARKT

,

Umfrage

EEG-Umlage breiter aufstellen?

2017 steigt die Umlage des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) um acht Prozent auf 6,88 Cent pro kWh. Eine Möglichkeit die Auswirkungen auf den Strompreis zu begrenzen, ist die Einbeziehung anderer Sektoren, wie Wärme und Verkehr, in das Umlagesystem. Was halten Sie von diesem Vorschlag?

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

9,5

Milliarden Lämpchen sollen in den kommenden Wochen für weihnachtliche Stimmung in Deutschland sorgen. Das sind sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Wie das Unternehmen Lichtblick berichtet, verbraucht dies 820 Mio. kWh Strom.