Smart City / Energy

Görlitz bietet LoRaWAN-fähiges Gateway

Vor allem für Smart-Home- und Smart-City-Anwendungen sei das Gerät geeignet. Darüber lassen sich kleine, dezentrale LoRaWAN-Netze aufbauen und in lokal abgegrenzten Gebieten Daten direkt in die Steuerungssysteme übertragen.
07.05.2020

Links im Bild ist das neue LoRaWAN-fähige Gateway von Görlitz zu sehen, dass sich für Smart Home und Smart City eignet. Nicht zu verwechseln mit den Smart-Meter-Gateways, für die es eine Zertifizierung beim Bundesamt für Informationstechnik (BSI) bedarf.

Die Görlitz AG hat ihrem Portfolio ein neues LoRaWAN-fähiges Gateway hinzugefügt. Dieses sei zu einer Vielzahl von Messgeräten und Sensoren kompatibel und vor allem auf Smart-Home- und Smart-City-Anwendungen ausgelegt. Der Einsatzbereich erstrecke sich vom Auslesen von Zählern für Strom, Wasser, Wärme und Gas über die Messwerterfassung aus Sensoren, die der Gebäude- oder Infrastrukturverbesserung dienen bis hin zur Schaffung von mehr Sicherheit durch die Überwachung von smarten Rauchmeldern. 

Mit dem sogenannten "enQuant II"-Gateway lassen sich  kleine, dezentrale LoRaWAN-Netze aufbauen, die…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In