Smart City / Energy

MVV Energie entwickelt Tool für kommunale Wärmewende

Das Mannheimer Energieunternehmen hat eine Methode entwickelt, die es ermöglicht den Gebäudestand in Städten und Kommunen in großem Maßstab mit Wärmebildern zu erfassen. Ausgewertet werden diese mit künstlicher Intelligenz (KI).
15.12.2020

Die Climap-Wärmelandkarte: links gebäudescharfe Darstellung; rechts aggregierte Darstellung für die Veröffentlichung im CLIMAP-Internetportal (keine Realdarstellung).

Entstanden ist das MVV-Projekt mit dem Markennamen „CLIMAP“ im Rahmen eines internen Innovationsprozesses, teilte der Versorger aus Mannheim mit. Climap generiert aus den erfassten Wärmebildern sowie aus weiteren gebäudespezifischen Informationen – etwa dem Baualter – eine Wärme(-verlust)landkarte.

Diese gibt Auskunft über den energetischen Zustand der Gebäude einer Kommune und deren Energieeinsparpotenziale. Die Wärmelandkarte und die damit verbundenen Dienstleistungen, wie zum Beispiel Energieberichte für Gebäudeeigentümer, werden über ein Dienstleistungsportal zur Verfügung gestellt.

Klimasc…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In