ÖPNV

Carsharing steuerlich fördern

Darmstädter Oberbürgermeister Partsch sieht großes Potenzial des Autoteilens für die Mobilitätswende. Dafür sei aber Gleichbehandlung nötig.
07.07.2021

Die Heag arbeitet mit dem Anbieter Book-n-drive zusammen.

Carsharing entlaste den Verkehr, sei günstig, umweltschonend und flexibel. Dank dieser Vorteile könne das Autoteilen zu einem wesentlichen Baustein der nachhaltigen Mobilitätswende werden, findet Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch. Dafür sei es aber dringend nötig, mindestens die steuerliche Gleichbehandlung im Vergleich zu anderen Mobilitätsträgern einzuführen.

Mit steuerlichen Anreizen könne die Attraktivität des Autoteilens auch im Vergleich zum eigenen Auto deutlich steigen. „Wir bauen daher darauf, dass die künftige Bundesregierung eine ökologische Steuerreform umsetzt, welche den…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In