ÖPNV

Krisenerfahrung als Chance für Verkehrswende nutzen

Ein breites Bündnis aus kommunalen Spitzenverbänden, Verkehrsunternehmen, Wissenschaft und Politikberatung ruft nach einer Reform- und Investitionsoffensive für urbane Mobilität.
15.09.2020

Es gelte nun, die Corona-Erfahrungen für eine Mobilitätswende mit Fokus auf Stärkung des ÖPNV zu nutzen, fordert ein breites Bündnis.

Für Bund, Länder und Kommunen biete sich aufgrund der Erfahrungen aus dem vergangenen halben Jahr die Gelegenheit, den Wandel hin zu einer krisenfesten und klimagerechten Mobilität zu beschleunigen.

Das gehe aus einer Studie hervor, die der Thinktank Agora Verkehrswende gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu), dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) und dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) erarbeitet habe, heißt es in einer Pressemitteilung der beteiligten Organisationen.

Veränderungen im Stadtverkehr und Handlungsoptionen untersucht

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In