Strom

Aktionsplan Stromnetz: Umsetzung gefragt

Im Vorfeld des Netzgipfels am Donnerstag fordert die Dena eine weitere Konkretisierung der im Aktionsplan Stromnetz genannten Maßnahmen und Handlungsfelder.
19.09.2018

Auf dem Netzgipfel in Berlin soll es unter andrem um ein besseres Engpassmanagement gehen.

Eine zeitliche Konkretisierung der im Aktionsplan Stromnetz vorgesehenen Maßnahmen zur Netzstabilisierung fordert Stefan Mischinger, Netzexperte der Deutschen Energie-Agentur (Dena). Für den Donnerstag (20. September) hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier die zuständigen Minister der Bundesländer zum Netzgipfel nach Berlin eingeladen, um mit ihnen das weitere Vorgehen zu besprechen.

 „Vor allem sollte es nun darum gehen, konkret Maßnahmen für ein verbessertes Engpassmanagement auf den Weg zu bringen, um die hohen Redispatchkosten zu reduzieren“, unterstrich Mischinger im Gespräch mit der…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In