Strom

Kohleverstromung mit dramatischen Gewinneinbußen

Die Gewinne aus der Verstromung von Braunkohle haben sich im Vergleich zum Vorjahr glatt halbiert. Eine britische Klimaschutzorganisation prognostiziert, dass sich der Niedergang der Braunkohle noch beschleunigen wird.
02.08.2019

Der große Niedergang der Braunkohle ist in vollem Gange, auch im Tagebau Garzweiler.

Im ersten Halbjahr 2019 war in allen westeuropäischen Ländern ein starker Rückgang bei der Kohleverstromung zu verzeichnen. 22 Prozent waren es in Deutschland, sogar 79 Prozent in Irland. In fast allen westeuropäischen Ländern gab es Tage, an denen stundenweise die Kohleverstromung auf Null oder fast Null heruntergefahren wurden. In Irland, Frankreich und Großbritannien betrug der Kohleanteil am produzierten Strom weniger als 2 Prozent, in Spanien und Italien 6 Prozent. Im Mai wurden in Großbritannien erstmals seit Beginn des industriellen Zeitalters alle Kohlekraftwerke vom Netz genommen – und…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In