Deutschland

Proteste gegen Windräder: Woidke fordert Kurswechsel

Der Ausbau der Windkraft an Land stockt. Ein Grund sind lange Genehmigungsverfahren. Bundeswirtschaftsminister Altmaier hat deshalb ein Krisentreffen angekündigt. Auch Brandenburgs Ministerpräsident Woidke wünscht sich einen Kurswechsel - viele der Windräder stehen in Brandenburg.
08.08.2019

Dietmar Woidke, Ministerpräsident von Brandenburg

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat angesichts anhaltender Proteste gegen den Bau neuer Windräder einen Kurswechsel gefordert. «Die Menschen vor Ort müssen Nutznießer der Energiewende sein - und nicht Opfer», sagte Woidke der Deutschen Presse-Agentur. «Der Widerstand gegen neue Anlagen ist mir bewusst. Die Verspargelung und die Stromkosten sind dafür Gründe. Deshalb muss sich hier etwas verändern.» Es gehe um eine gerechte Verteilung der Stromkosten und eine gerechte Verteilung der konkreten Belastungen durch Windkraft - oder einen spürbaren Ausgleich dafür.

Bundeswirtschaft…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In