Nachrichten

Große Studie „Neues Arbeiten“ in Deutschland

In der Umfrage geht es darum, welche Schwerpunkte Firmen bei der Umplanung der Büroräume setzen und wie die Mitarbeiter zu Hause arbeiten.
15.10.2020

Durchschnittlich drei Tage pro Woche verbringen die Arbeitnehmer zurzeit im Homeoffice und möchten diese Frequenz zukünftig beibehalten.

Die Corona-Krise hat die Arbeitswelt verändert. Von heute auf morgen waren Millionen Beschäftigte gezwungen, von zu Hause zu arbeiten. Mehr als ein halbes Jahr später sind Unternehmen und Arbeitnehmer im "neuen Normal" angekommen und beschäftigen sich mit der Frage, wie nachhaltig die Veränderungen sind. Dieser und weiteren Fragestellungen geht die Studie "Neues Arbeiten in Deutschland" der Marktforschungsgesellschaft Innofact im Auftrag der Zeitschrift „Schöner Wohnen“ und des Magazins „Stern“ nach.

Im Vorspann zur Studie schreibt Florian Kunze, Prof. für Organizational Studies der Universität…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In