Smart City / Energy

ENKO-Plattform von ARGE Netz und SH Netz startet Regelbetrieb

Durch intelligente Verschaltung verschiedener Energieproduzenten und ihrer Abnehmer lassen sich signifikante Mengen an Energie sparen und zugleich die Erneuerbaren berechenbarer machen.
28.01.2019

ENKO kann durch intelligente Verschaltung von Erzeugern und Verbrauchern die Leistung eines Windrades einsparen.

Die norddeutsche Plattform "Energie intelligent koordinieren" (ENKO) ist nach rund sechs Monaten Testbetrieb in den Regelbetrieb gestartet. Betreiber der ENKO-Plattform sind die ARGE Netz und Schleswig-Holstein Netz (SH Netz). Zweck der Plattform ist es, möglichst viel regenerativen Strom dort nutzbar zu machen, wo er erzeugt wird. Damit sollen die immer wieder auftretenden Netzengpässe verringert sowie das Einspeisemanagement optimiert werden.

Kernbestandteil der ENKO-Plattform ist die Synchronisation zwischen lokal erzeugten erneuerbaren Energien mit den Verbrauchern vor Ort. 19 Verbraucher –…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In