Smart City / Energy

Mess-, Analyse- und Steuerungssystem für das intelligente Messwesen

Nachdem der Rollout anläuft, ist das Handling der Massenprozesse gefragt. Thüringer Mess- und Zählerwesen, Westfalen Weser Netz und EAM Netz haben mit der iceBaum GmbH eine Lösung entwickelt. Ein Gastbeitrag von Daniel Bärenheuser von der Horizonte Group.
10.12.2021

Mit dem kontinuierlichen Verbau intelligenter Messsysteme, gewinnt das dauerhafte und für diesen Massenprozess optimierte Monitoring des laufenden Betriebes sowie das Handling gestörter Messsystme an Bedeutung

Gastbeitrag von Daniel Bärenheuser, Consultant bei der Horizonte-Group

Nach den rechtlichen Unsicherheiten in Folge der Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster im Frühjahr, haben die Überarbeitung des Messstellenbetriebsgesetzes sowie der Technischen Richtlinie BSI TR-03109 und die Rezertifizierung von drei Smart-Meter Gateways wieder für eine zunehmende Dynamik beim Rollout von intelligenten Messsystemen (iMSys) in Deutschland gesorgt.

Dieser Eindruck wurde nicht zuletzt durch die Metering Days 2021 bestätigt, auf denen verschiedene Unternehmen von steigenden Einbauzahlen berichteten.

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In