Smart City / Energy

White Paper zu LoRaWAN

"LoRaWAN in der Versorgungs- und Wohnungswirtschaft" behandelt den gesetzlichen Rahmen und die Bestimmungen der Funktechnologie. Besondere Relevanz hat das Papier für Entwickler oder Betreiber von Zählern mit Weitbereichs-Konnektivität.
02.12.2019

Für drahtlose, intelligente Bausteine sind eine Reihe von Bestimmungen aus unterschiedlichen Regularien zu beachten

In Zusammenarbeit von Minol Zenner-Gruppe und Semtech Corporation ist das Whitepaper „LoRaWAN in der Versorgungs- und Wohnungswirtschaft” entstanden. „LoRaWAN konnte sich dank seiner besonderen Vorteile eines niedrigen Energiebedarfs und einer großen Kommunikationsreichweite als Technik der Wahl etablieren und dabei eine Vielzahl von Messgeräten und Sensoren in der Versorgungs- und Wohnungswirtschaft – wie etwa Wärme-, Gas- und Wasserzähler sowie Rauchwarnmelder – miteinander verbinden", zählt Zenner-International-Geschäftsführer Sascha Schlosser die Vorteile der Funktechnologie auf. Allerdings…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In