Gas

EEX schluckt Pariser Energiebörse

Bis 1. Januar will die Leiziger Energiebörse ihre Pariser Tochter Powernext auflösen. Alle dortigen Produkte und Tätigkeiten sollen nahtlos zur EEX migrieren, nicht zuletzt der deutsche Gashandel. Ihren Kunden verspricht die EEX dadurch einen einzigen Zugang zu einem breiteren und liquideren Markt.
03.09.2019

Ein Mitarbeiter der EEX in Leipzig, der größten Energiebörse Kontinentaleuropas.

Die Leipziger Energiebörse EEX hat angekündigt, die Aktivitäten ihrer Pariser Börsentochter Powernext zum 1. Januar 2020 zu integrieren. Dies geht aus einer Pressemitteilung vom Dienstag hervor.

Die bisherige Powernext SAS hatte 2001 als reine Strom-Spotbörse begonnen. Heute bietet sie laut Website folgende Dienstleistungen, die künftig EEX-Dienstleistungen werden sollen:

  • die Organisation des Gasgroßhandels, Spot und Termin, in zehn europäischen Ländern zur Lieferung an zwölf verschiedene virtuelle Handelspunkte (VHP) von Spanien bis Dänemark, darunter die VHP der beiden deutschen Marktgebiete…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In