Strom

Ausschreibung: Flaute bei Wind, Solar und Speichern

Die Ausschreibung für Wind, Solar und innovative Anlagenkonzepte war deutlich unterzeichnet – bei Windkraft an Land war es bereits das dritte Mal in Folge.
20.12.2022

Es läuft nicht rund in den Ausschreibungen für Wind und Solar. Erneut war die Ausschreibung unterzeichnet. Branchenexpert*innen fordern in Anbetracht von Inflation und Energiekrise eine Anpassung der Höchstwerte.

Die Bundesnetzagentur hat heute die Zuschläge der Ausschreibungen für Windenergieanlagen an Land, Solaranlagen auf Gebäuden und Lärmschutzwänden und innovative Anlagenkonzepte zum 1. Dezember 2022 veröffentlicht. Alle drei Gebotsrunden waren deutlich unterzeichnet.

Anlässlich dieser besorgniserregenden Entwicklung sagt Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur: „Wir schaffen aktuell neue Rahmenbedingungen für erfolgreichere Ausschreibungen im nächsten Jahr. Die Bundesnetzagentur wird nach den erforderlichen Prüfungen schnellstmöglich die vom Bundestag beschlossenen Festlegungskompetenzen im…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In