Strom

Fröndenberg: Private PV-Anlagen überlasten das Stromnetz

588 dezentrale Energieproduzenten hat die sauerländische Stadt Fröndenberg. Nun ist das Stromnetz an seine Grenzen gestoßen, die Stadtwerke müssen nachbessern.
01.10.2019

Viel Geld mit Photovoltaik verdienen: die sauerländische Stadt Fröndenberg muss dafür ihr Stromnetz ausbauen.

Die Stadtwerke Fröndenberg lehnen derzeit Anträge auf die Einrichtung von Solaranlagen ab. Der Grund: Das Netz ist überlastet. Doch Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Heitmann beruhigt im Hellweger Anzeiger die Gemüter: „Dass nun alle Anträge abgelehnt werden, kann man so pauschal nicht sagen. Wir schließen immer noch Anlagen an.“ Doch jeder Antrag müsse einzeln durchgerechnet werden. Das bedeutet: Es ist nicht gesichert, dass das Fröndenberger Netz den zusätzlich produzierten Strom noch aufnehmen kann.

In Fröndenberg gibt es tatsächlich zu viele Quellen für regenerative Energie für das Netz. 588…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In