Strom

McKinsey: Diese Maßnahmen sind für die künftige Stromversorgung nötig

Die bisher geplanten Maßnahmen zusammen würden 2025 noch immer zu einem Großhandels-Strompreis von 120 Euro pro Megawattstunde führen, wie das Beratungsinstitut schreibt. Unter anderem brauche es deshalb eine zentrale Koordination der Akteure.
13.12.2022

Der Ausbau der Erneuerbaren schreitet noch immer zu langsam voran, warnt die Beratungsfirma McKinsey. (Symbolbild)

Die Großhandels-Strompreise sind 2022 um den Faktor 7 gestiegen, die Endkundenpreise haben sich im Jahresmittel verdoppelt. Auf Dauer lasse sich der Preisunterschied zu anderen Industrienationen durch Subventionen nicht ausgleichen, erklärt das Beratungsunternehmen McKinsey & Company in ihrem Report "Zukunftspfad Stromversorgung".

McKinsey hat darin Wege untersucht, wie die Strompreise in Deutschland bis 2025 mindestens auf das Niveau vergleichbarer Industrienationen sinken könnten. Zugleich soll Deutschland damit Versorgungssicherheit gewährleisten, sowie die für 2030 formulierten CO2-Emissio…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In