Strom

Tractebel: Offshore-Wasserstoff-Produktion in neuer Dimension

Der Ausbau der Windkraft stockt vielerorts, weil die Netze überlastet sind. Wasserstoff, der mittels Elektrolyse vor Ort in den Windparks produziert wird, könnte Abhilfe schaffen.
02.10.2019

In großen Offshore-Windparks in der deutschen Nordsee steckt ein enormes Potential zur CO2-neutralen Herstellung von grünem Wasserstoff. Bild: © Tractebel

Die Tractebel Engineering GmbH sowie Ingenieure der Tractebel Overdick GmbH haben ein neues Konzept für die Produktion von umweltfreundlichem, „grünem“ Wasserstoff in industriellem Maßstab vorgelegt. Auf einer Offshore-Plattform soll dort mittels Elektrolyse die Energie von gleichfalls im Meer platzierten Windrädern vor Ort verarbeitet werden. Mit bis zu 400 MW überträfe eine solche Anlage die Leistung bisher realisierter Technologien um ein Vielfaches.

Auf der innovativen Hochsee-Plattform können mehrere Aufgaben zugleich gelöst werden. Erstens lässt sich damit der Anteil „grünen“ Wasserstoffs…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In