Wärme

SW Norden: Gas soll Wärmesparte richten

Die Stadtwerke Norden haben sich bei der Fernwärme verkalkuliert; um dem Minusgeschäft ein Ende zu machen, soll Holz nun Gas weichen. Kundenverhandlungen stehen an:
15.01.2019

Die Stadtwerke Norden steigen von Fernwärme auf Gasversorgung um, da sich das Holzheizwerk wirtschaftlich nicht lohnt.

Nach 16 Jahren im Einsatz soll nun bald Schluss für eines der beiden Holzheizwerke der Stadtwerke Norden sein. Zwei Holzkessel mit jeweils 2,4 MW Leistung sollen so schnell wie möglich vom Netz gehen und die dazugehörige Fernwärmetrasse zurückgebaut werden, teilte Wolfgang Völz, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke auf ZfK-Anfrage mit.

Der Standort und die 1600 Meter lange Wärmetrasse ins benachbarte Norddeich lohnen sich wirtschaftlich nicht. Die Übertragungsverluste würden sich jährlich auf einen mittleren, fünfstelligen Betrag belaufen, so Völz weiter. Aber auch die Südtrasse in Norden…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In