Karriere

Wasserstoff: DGB warnt vor Fachkräftemangel

Wird der Mangel an qualifizierten Beschäftigten zum Flaschenhals des Wasserstoffhochlaufs? Der DGB fordert eine umfassende Qualifizierung und eine Stärkung der Regionen.
08.07.2021

Wasserstoff boomt, doch der Fachkräftemangel könnte zum Problem werden.

Der DGB macht sich dafür stark, Beschäftigte besser für die Wasserstofftechnologie zu qualifizieren. In einem neuen Positionspapier mit dem Titel „Gewerkschaftliche Anforderungen an die Wasserstoffwirtschaft: Auf dem Weg zur H2-ready workforce“ kritisiert der DGB,  dass die aktuelle politische Debatte sich vor allem auf technologische und wirtschaftliche Aspekte der Wasserstoffwirtschaft fokussiere. Diese Betrachtung greife aber für einen erfolgreichen Hochlauf zu kurz. Selbst die innovativste Technologie sei darauf angewiesen, dass es Beschäftigte gibt, die sie bedienen können. Deshalb müssten…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In