E-Mobilität

Audi plant neue Charging Hubs

Autobauer positioniert seine Lounge-Ladestationen als Alternative zur heimischen Wallbox und registriert hohen Anteil wiederkehrender Nutzer.
08.06.2022

Die Charging Hubs werden im städtischen Umfeld als Alternative zur Wallbox gebaut.

„Wir gehen dorthin, wo unsere Kundinnen und Kunden nicht unbedingt morgens mit einem voll geladenen E-Auto aufwachen“: Das war das Ziel von Audi für seine Ladestationen mit angeschlossener Lounge („Charging Hubs“). Der Plan scheint aufgegangen zu sein, berichtet der Autohersteller. Die Resonanz nach der Pilotphase des ersten Charging Hubs in Nürnberg falle durchweg positiv aus. Daher soll das Konzept auf weitere Städte ausgedehnt werden.

Audi registriert einen hohen Anteil wiederkehrender Kunden, auf die rund 60 Prozent der Ladevorgänge entfallen. Der Autobauer will mit seinem Konzept vor allem…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In