E-Mobilität

Studie: E-Mobilität birgt große Potenziale für Versorger

Bis 2040 soll ein 190 Milliarden schwerer Markt im Bereich E-Mobilität in Deutschland entstehen. Vor allem Energieversorger sieht das Accenture hier im Rennen. Das Beratungsunternehmen gibt Tipps, wie sich die Potenziale heben lassen.
31.07.2019

Wer dafür sorgt, dass Kunden Stromer barrierefrei sowie mit Mehrwerten nutzen können, dürfte bei der E-Mobilität ganz vorne dabei sein, sagt Accenture.

Laut einer Studie von Accenture ist bis 2025 mit mehr als einer Million E-Autos auf deutschen Straßen zu rechnen. Bis 2040 wird erwartet, dass Elektroautos konventionelle Fahrzeuge zahlenmäßig überholen. Dadurch entstehe ein 190 Milliarden schwerer Markt im Bereich Elektromobilität, den deutsche Energieversorger für sich nutzen können.

Der "Utilities: Lead the Charge in eMobility"-Report des Beratungsunternehmens prognostiziert, dass sich Energieversorger einen signifikanten Vorsprung sichern können, wenn sie ihre Dienstleitungen für Besitzer von E-Autos bündeln. Der Verkauf von Kilowattstunden…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In