International

EU legt Null-Schadstoff-Aktionsplan vor

Die Initiative strebt bis 2050 sehr ehrgeizige Ziele bezüglich der Reduzierung der Umweltbelastungen an. Der VKU forderte in diesem Zusammenhang eine stärkere Orientierung am Verursacherprinzip.
12.05.2021

Der Aktionsplan ist ein weiteres Element des europäischen Green Deal.

Die Europäische Kommission hat am Mittwoch den EU-Aktionsplan für Schadstofffreiheit von Luft, Wasser und Boden bis 2050 verabschiedet. Mit der Strategie werden die nötigen Schritte bis zu diesem Ziel vorgezeichnet. Die Verschmutzung soll bis dahin so gering sein, dass sie für die menschliche Gesundheit und die Ökosysteme keine Gefahr mehr darstellt, heißt es in einer Ankündigung der Europäischen Kommission.

Der für den europäischen Green Deal zuständige Exekutiv-Vizepräsident Frans Timmermans sagte: „Ziel des Grünen Deals ist es, einen gesunden Planeten für alle zu schaffen. Um die Umwelt für…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In