International

Polen will Gasvorräte nur ungern mit Deutschland teilen

Im Fall eines akuten Energiemangels in einzelnen EU-Staaten, sollen sich Mitgliedsländer untereinander unterstützen. Doch die Bereitschaft dazu scheint sehr unterschiedlich ausgesprägt.
21.07.2022

In der Gasversorgung hat sich Polen in den vergangenen Jahren weitgehend unabhängig von Russland gemacht. Der Speicherstand für den Herbst ist höher als in Deutschland.

Mit Blick auf eine mögliche Gasmangellage wird von Brüssel immer wieder die Solidarität der EU-Staaten untereinander betont und Länder mit vollen Speichern werden angehalten, Partnerstaaten mit geringeren Vorräten im Ernstfall mit Gaslieferungen unterstützen. Umgesetzt werden soll das über bilaterale Abkommen der EU-Staaten, von denen Deutschland erst einige wenige geschlossen hat. Mancherorts stößt die Idee weiterhin auf Skepsis.

Politiker in der polnischen Führung etwa äußern sich ablehnend zur Aussicht, Deutschland in der Energiekrise eventuell mit Erdgas aushelfen zu müssen. Dazu müssten im…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In