Nachrichten

Breitband: Wie die SW Radolfzell von Corona profitieren

Privathaushalte und Gewerbekunden fragen leistungsstärkere Internetverbindungen nach. Bisher ist der Kommunalversorger gut durch die Coronakrise gekommen. Der Geschäftsführer ortet aber Nachbesserungsbedarf bei den Lieferverträgen.
13.10.2020

Andreas Reinhardt ist Geschäftsführer der Stadtwerke Radolfzell.

Die Stadtwerke Radolfzell verzeichnen seit Beginn der Coronakrise eine stärkere Nachfrage nach Breitbanddienstleistungen. „Privathaushalte fragen leistungsstärkere Internetverbindungen nach“, sagt Geschäftsführer Andreas Reinhardt. Treiber seien hier sowohl Themen wie Home Office als auch Home Schooling. „Das Thema Digitalisierung erfährt durch Corona noch mal einen zusätzlichen Schub für die Gesellschaft, aber auch für uns als Breitbandanbieter.“

Der Kommunalversorger habe im vorgelagerten Netz weitere Bandbreiten hinzukaufen müssen, weil die Nachfrage deutlich gestiegen sei, so Reinhardt. Die…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In