Nachrichten

Entega: Viel Zuversicht und ehrgeizige Pläne

Der Regionalversorger legt gute Geschäftszahlen vor. Die Vorstandsvorsitzende Marie-Luise-Wolff erwartet für das zweite Halbjahr eine Stabilisierung der Auslastung der Industrie. Gleichzeitig kündigt sie eine Vertriebsoffensive an.
07.07.2020

Jahreshauptversammlung der Entega in Darmstadt: Der Regionalversorger um seine Vorstandsvorsitzende Marie-Luise Wolff (vorne rechts am Rednerpult) blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück.

Ambitionierte Umsatz- und Erzeugungsziele, eine neue Vertriebsoffensive für das erfolgreiche Bündelprodukt "Entega Zuhause Flat", die bis nach Frankfurt und Montabaur reichen soll, sowie ehrgeizige Pläne beim großflächigen Glasfaserausbau: Der Darmstädter Energiedienstleister Entega hat in den kommenden Jahren viel vor und strotzt vor Zuversicht. Der operative Leistungsausweis für 2019 gibt dem Unternehmen hierbei Rückenwind.

Umsatz: "Zwei-Milliarden-Grenze soll geknackt werden"

Der Entega-Konzern hat im vergangenen Jahr seinen Umsatz auf über 1,85 Mrd. Euro erhöht (Vorjahr: 1,75 Mrd.). "In den…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In