Nachrichten

Eon-Chef: "Haben 2022 nur 30 Prozent der Großhandelspreise durchgereicht"

Konzernchef Birnbaum stellt grundversorgte Kunden trotz Marktentspannung auf weitere Preissteigerungen ein und ruft zu noch mehr Energiesparen auf.
17.01.2023

Eon-Vorstandsvorsitzender Leonhard Birnbaum

War es in den vergangenen Monaten insbesondere Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, der die Bevölkerung in Deutschland zum Energiesparen aufrief, übenrahm diese Rolle beim Handelsblatt-Energiegipfel Leonhard Birnbaum, Vorstandsvorsitzender des Essener Energiekonzerns Eon.

"Wir müssen mehr sparen, obwohl sich [die Marktlage] entspannt", sagte er. "14 Prozent sind nicht ausreichend. In Wahrheit ist das der Mittelwert aus zurückgefahrener Industrie und dem warmen Winter. Damit können wir aber nicht jedes Jahr rechnen. Wir haben noch Herausforderungen vor uns, wir dürfen uns nicht zu früh…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In