Nachrichten

Neumünster: Beteiligungsverkauf soll Millionenbetrag für Energiewende bringen

Bis 2030 wollen die Stadtwerke ihren gesamten Stromabsatz aus erneuerbaren Energien beziehen. Dazu wurden zwei neue Gesellschaften gegründet, für eine wird noch ein Partner gesucht.
28.11.2022

SWN-Chef Michael Böddeker hat klare Vorstellungen, wie er den Erneuerbarenausbau in Neumünster voranbringen und finanzieren will.

Durch den Verkauf einer Netzbeteiligung wollen die Stadtwerke Neumünster (SWN) einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag einnehmen. Das Geld soll vor allem für den Ausbau erneuerbarer Energien verwendet werden, aber auch zur Schuldentilgung und der Ausschüttung einer Dividende von zwei Millionen Euro an die Stadt. Der zu 100 Prozent kommunale Versorger aus Schleswig-Holstein bestätigte gegenüber der ZfK einen Artikel aus den „Kieler Nachrichten“. Diese hatten aus einer Ratsvorlage für eine nicht-öffentliche Sitzung am 13. Dezember zitiert, die offenbar vorab durchgesickert ist. Der Deal ist…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In