Nachrichten

Preisbremsen-Start: Neue Lage und neue Tricks auf Vergleichsportalen

Während ein Stromanbieter bei Verivox und Co. bereits mit weniger als 40 Cent pro kWh wirbt, stellt ein anderer den Grundpreis fast auf null. Übersichtlicher geht es im Gasbereich zu.
04.01.2023

Die Einführung der Strom- und Gaspreisbremsen beeinflusst auch das Buhlen um Neukunden.

Wenige Tage nach Einführung bundesweiter Strom- und Gaspreisbremsen ergibt sich beim Blick auf die Vergleichsportale Verivox und Check 24 ein gemischtes Bild, wie eine ZfK-Stichprobe in den Städten Berlin, Hamburg und München zeigt.

So bot mit dem bundesweiten Energievertrieb Elektrizität Berlin nur eine Marke im Strombereich für mehrere Monate unterhalb des 40-Cent-Deckels an. In der Bundeshauptstadt warb der Anbieter mit 38,88 Cent pro kWh, in München sogar mit lediglich 36,28 Cent pro kWh. Dafür fielen die Grundpreise mit mehr als 20 Euro pro Monat vergleichsweise hoch aus.

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In