Nachrichten

RWE wird keine neuen Brennelemente bestellen

RWE profitiert stark von der hohen Stromnachfrage in Verbindung mit knappen Erzeugungskapazitäten. Die Auswirkungen der geplanten Gewinnabschöpfung sind noch unklar.
10.11.2022

Mit Stromhandel und Grünstrom hat RWE in diesem Jahr bislang viel Geld verdient. Die von der Bundesregierung geplante Gewinnabschöpfung sehen die Essener dennoch kritisch.

Der Energiekonzern RWE hat einen Teil seiner Jahresziele bereits nach neun Monaten erreicht. Der Konzern schneidet damit besser ab, als Analysten es erwartet hatten. Das Management bestätigte am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen in Essen jedoch lediglich die Jahresprognose. Finanzchef Michael Müller verwies in einer Telefonkonferenz zur Begründung auch auf die noch ausstehenden Details der geplanten Gewinnabschöpfung. Einige Branchenexperten hatten auf eine Erhöhung der Jahresziele gehofft. Am Markt hatte es am Morgen deshalb zunächst noch kritische Stimmen gegeben, die Aktie drehte aber…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In