Nachrichten

Tornesch und Pinneberg wollen ihre Stadtwerke fusionieren

Um die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Stadtwerke zu sichern, haben die beiden Städte in Schleswig-Holstein Fusionsverhandlungen aufgenommen. Im Fokus stehen dabei die Versorgungssparten.
22.11.2022

Zwei Portfolien und Partner, die gut zueinander passen? Die Ratsversammlungen von Tornesch und Pinneberg haben der Aufnahme von Fusionsverhandlungen zugestimmt. Nun müssen der Wert der Unternehmen ermittelt und die Modalitäten eines möglichen Zusammengehens ausgehandelt werden.

Im schleswig-holsteinischen Kreis Pinneberg sollen die Versorgungssparten der Stadtwerke Pinneberg und Tornesch miteinander fusioniert werden. Eine entsprechende Absichtserklärung haben vor Kurzem die Bürgermeisterinnen Sabine Kählert (Tornesch) und Urte Steinberg (Pinneberg) unterzeichnet, wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet. Zuvor hatten bereits die beiden Ratsversammlungen der Städte einstimmig für eine Aufnahme von Fusionsverhandlungen gestimmt.

„Ziel ist eine sichere und preiswürdige Energieversorgung der Bürgerinnen und Bürger in beiden Städten, ebenso ein besseres Angebot im Bereich…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In