Nachrichten

VNG und Vår Energi verlängern Gasliefervertrag

Es geht um bis zu fünf Milliarden Kubikmeter Erdgas, die in den kommenden 12 Jahren geliefert werden sollen. Beide Unternehmen sind seit langem Geschäftspartner.
18.06.2024

Konstantin von Oldenburg (VNG H&V), Ulf Heitmüller (VNG), Nick Walker (Var Energi) und Tørger Rød (Var Energi) verlängern den Gasliefervertrag um weitere 12 Jahre (v. l.).

VNG Handel & Vertrieb und Vår Energi haben ihren langfristigen Vertrag über die Lieferung von bis zu fünf Milliarden Kubikmetern Erdgas um weitere 12 Jahre verlängert. Der Vertrag baut auf der langjährigen Beziehung zwischen Vår Energi und VNG auf, die bis in die frühen 1990er Jahre zurückreicht.

Nick Walker, Vorstandsvorsitzender von Vår Energi, kommentiert in einer Pressemitteilung, dass die Vertragsverlängerung mit VNG ein wichtiger Schritt sei, um die langfristige Energieversorgung der europäischen Kunden sicherzustellen. Die Vereinbarung zeige das Vertrauen Europas in Norwegen als wichtigen Energielieferanten. Als zweitgrößter norwegischer Erdgasexporteur werde Vår Energi nach weiteren Erdölvorkommen auf dem norwegischen Kontinentalschelf suchen. Der Zugang zu neuen Explorationsgebieten sowie langfristige, stabile Rahmenbedingungen und politische Unterstützung seien dabei wichtige Eckpfeiler, damit wir die Lieferverpflichtungen gegenüber unseren europäischen Kunden erfüllen und die Wertschöpfung in Norwegen sicherstellen können, so Walker.

Norwegen als verlässlicher Partner

VNG-Chef Ulf Heitmüller stellt in der Mitteilung die „beeindruckend niedrige CO2-Bilanz“ Norwegens heraus. Norwegen sei für VNG seit vielen Jahren ein zuverlässiger Energielieferant.

Die Liefervereinbarung sieht vor, dass Vår Energi von 2024 an bis zum Jahr 2036 bis zu fünf Milliarden Kubikmeter Gas liefern wird. Die Mengen werden an die deutschen Gasterminals in Emden und Dornum geliefert und zu Marktbedingungen abgerechnet. (amo)