Nachrichten

Norwegische Volue kauft Aaachener IT-Schmiede Procom

Nach der Übernahme des Algotrader-Spezialisten Likron will der Green-Tech-Konzern damit weiter in den deutschen Markt vorstoßen.
07.07.2021

Nach Algotrading-Spezialist Likron hat Volue nun auch die IT-Schmiede Procom gekauft.

Der norwegische Energie- und Tech-Dienstleister Volue hat die Aachener IT-Schmiede Procom gekauft. Das gab die deutsche Firma am Mittwochnachmittag bekannt.

Demnach wird Volue den gesamten Geschäftsbereich Energie von Procom übernehmen. Die Norweger erhoffen sich dadurch drei Millionen Euro an jährlich wiederkehrenden Umsätzen.

Automatisierungsgeschäft wird ausgegliedert

Das Automatisierungsgeschäft dagegen soll ausgegliedert werden. Zu finanziellen Details des Kaufs vereinbarten die Parteien Stillschweigen.

"Die Investition in Procom steht im Einklang mit unserer Wachstumsstrategie", wird Volue-Chef Trond Straume zitiert. "Das Procom-Team liefert Dienstleistungen und Produkte, die einen großen Teil der grünen Wertschöpfungskette im Energiemarkt abdecken und komplementär zu unseren eigenen Produkten sind. Unser Ziel ist es, gemeinsam zur Reduzierung von Kohlenstoffemissionen beizutragen und damit den Wandel hin zu sauberer Energie für unsere Kunden zu beschleunigen."

Seit mehr als 40 Jahren tätig

Procom hat seinen Hauptsitz in Aachen und zusätzliche Standorte in Köln und Berlin. Das Familienunternehmen, das seit mehr als 40 Jahren Technologielösungen für den Energiesektor und angrenzende Branchen anbietet, bedient vor allem Kunden in Deutschland.

Deutlich jünger ist die 2019 gegründete Volue, die sich auf Softwarelösungen für Energie, Netze und Handelsmärkte konzentriert. Procom ist allerdings nicht das erste Unternehmen, das die Norweger aufkaufen. Bereits 2020 übernahmen sie den Münchener Algotrading-Spezialisten Likron. (ab)